Kuhnert Glasbau Kamenz Wintergarten Sommergarten Terrassendach

Kaltwintergärten: Der 300-Tage-Wintergarten von Kuhnert Glasbau

Kaltwintergärten können zum Überwintern  mediterraner Pflanzen dienen! Im Sommer und in den Übergangszeiten besitzen sie die Eigenschaften eines ganz normalen Wintergartens! Um die Anschaffungskosten dementsprechend niedrig zu halten werden in der Regel  thermisch nicht getrennte Aluminiumprofile in Verbindung mit Isolierverglasung  verwendet! Dies führt allerdings zu  verstärkter Schwitzwasser und einhergehender Schimmelbildung in der kälteren Jahreszeit, bis hin zu Vereisungen der Profile im Winter! Eine solche Konstruktion in Holz bauen zu wollen, wäre aus besagten Gründen nicht ratsam. Die Heizung würde nur als Frostschutzsicherung ausgelegt werden! Dementsprechend sind auch hier die Anschaffungskosten geringer! Einfache Elektroheizgeräte mit integrierten Thermostat verhindern so ein zu starkes Abkühlen. Der Fußboden muss nicht zwingend gedämmt werden! Eine Dampfsperre zum Erdreich ist allerdings ratsam, um nicht noch zusätzliche Kapillarfeuchte in den Wintergarten zu bekommen. Der Bau eines solchen Wintergartens sollte reiflich überlegt werden. Die anfängliche  Kostenersparnis kann sich später schnell als ein unüberlegter Schritt erweisen!

Großzügig und offene Architektur

Diese Glas-Oasen sind ideal für eine Nutzung in den wärmeren Jahreszeiten. Großzügige, rahmenlose Öffnungselemente verwandeln den geschlossenen Glasanbau im Sommer in ein offenes Terrassendach mit Windschutzelementen.

Markisen erzeugen die nötige Beschattung und behagliche Temperaturen. Da Kaltwintergärten in der Regel einfach verglast werden, eignen sie sich nicht für eine ständige Winternutzung! Bürstendichtungen an den Schiebeelementen sorgen für eine relative Dichtigkeit. Somit kann der Glasanbau auch im Winter kurzfristig beheizt werden. Weite Öffnungen, rahmenlose Verglasungen sind die großen Vorzüge des " 300 - Tage - Wintergartens". Selbst in den kühleren Jahreszeiten lässt sich, durch den Einsatz von Heizstrahlern, die Nutzung verlängern!