Kuhnert Glasbau Kamenz Wintergarten Sommergarten Terrassendach

Lüftungssysteme und Klimatisierung von Kuhnert Glasbau

Ob eine einfache Querlüftung durch klassische Fenster und Türen oder eine vollautomatische Be-und -Entlüftung oder sogar eine Klimatisierung benötigt wird, hängt weitestgehend von der Art der Nutzung ab! Dabei muss die Ausstattung des Wintergartens bezüglich der Beschattung und Verglasung, sowie die Lage des Wintergartens berücksichtigt werden. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich beraten.

Motorische Lüftung

Der Einsatz von Lüftungsgeräten dieser Art ist eine komfortable Art einen Wintergarten automatisch zu be- und entlüften! Zuluftgeräte in der unteren Verglasung, sowie Abluftgeräte im Dach bzw. in der oberen Verglasung sorgen durch den Einsatz von Luftwalzen für einen dementsprechenden Luftwechsel. Dabei ist darauf zu achten, dass alle Geräte aufeinander abgestimmt sind, damit kein Über- oder Unterdruck entsteht. In Verbindung mit einem eventuell geplanten Kamin ist unbedingt Rücksprache mit dem zuständigen Schornsteinfeger zu führen. Im Hochsommer ist der Einsatz der Lüftung allerdings fraglich, falls der Wintergarten eine komplette Außenbeschattung besitzt. In diesem Fall ist die Innenraumtemperatur teilweise sogar unter der Außentemperatur. Der Einsatz von 3-fach Verglasung verstärkt diesen Effekt noch zusätzlich positiv. Somit ist der Einsatz der Lüftung maximal in der Übergangszeit sinnvoll! In dieser Zeit steigen die Innenraumtemperaturen wiederum kaum an! Eine Lüftung im Winter, um eventuelle Luftfeuchten zu senken, ist in dieser Art unproduktiv, da durch den langsamen Luftaustausch die Temperatur sinkt. Deshalb bleibt die relative Luftfeuchte weitestgehend konstant und an einer möglichen Schwitzwasserbildung ändert sich nur wenig. In diesem Fall wird eine klassische Stoßlüftung empfohlen. Es können aber auch klassische Entfeuchtungsgeräte eingesetzt werden.

Fenster und Dachklappen

Die einfachste und preiswerteste Form der Lüftung sind einfache Fenster und Türen! In Verbindung mit einer Insektenschutzgaze kann gerade im Sommer eine solide Lüftung erfolgen! Die Anordnung der Öffnungen sollte so erfolgen, dass eine klassische Querlüftung erfolgen kann. Seitlich in den Oberlichtern angeordnete Kippfenster sind sehr effektiv und durch ihre Lage einbruchgeschützter. In Verbindung mit einem Motor können diese bequem an eine Zentralsteuerung angeschlossen werden und öffnen sich nur, wenn die Außentemperatur geringer als die Innentemperatur ist. Dachfenster sind weitaus kostenintensiver und kollidieren unter Umständen mit der Außenmarkise.

Klima-Geräte

Der Einsatz von Klimageräten bezüglich der Kühlung im Sommer ist nur notwendig, wenn die Innenrautemperatur des Wintergartens in dieser Zeit geringer als die Schattentemperatur im Außenbereich sein soll. Dies ist vor allem dann notwendig, wenn der Wintergarten als Arbeitszimmer oder ähnlichem genutzt werden soll! Der Einsatz von Klimageräten erzeugt natürlich auch dementsprechende Geräusche! Dabei ist unbedingt darauf zu achten, dass die Außeneinheit so installiert wird, dass sie nicht direkt zum angrenzenden Nachbarn  ausgerichtet wird . Der zulässige Schallpegel im Außenbereich liegt hier zwar tagsüber bei 50 dB ( nachts bei 35 dB ), könnte aber zum Problem werden. Gerade in Wohngebieten wird dieser Wert unter Umständen, bedingt durch eine engere Bebauung, schnell durch Interferenz der Schallwellen, überboten!