Kuhnert Glasbau Kamenz Wintergarten Sommergarten Terrassendach

Beschattungen von Kuhnert Glasbau

Die Wahl der richtigen Beschattung ist von entscheidender Bedeutung für die Nutzung von Wintergärten. Neben dem Blendschutz soll die Beschattung, vor allem, die solare Aufheizung verhindern! Dabei müssen aber einige Faktoren, wie Ausrichtung des Wintergartens, die Art  der Verglasung oder der gewünschter Automatisierungsgrad  beachtet werden. Die Entscheidung ob eine Außen -oder Innenbeschattung in Betracht kommt, hängt somit von vielen Faktoren ab! Sicherlich ist der finanzielle Aufwand auch zu berücksichtigen. Da das zukünftige Wohlbefinden im Sommer aber weitestgehend von der Art der Beschattung abhängen wird, ist eine sinnvolle Ausführung  von entscheidender Bedeutung! Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich beraten.

Außenbeschattung

Die Außenbeschattung ist die effektivste Art einen Wintergarten zu beschatten, da sie nicht nur die Funktion des Blendschutzes übernimmt, sondern auch gleichzeitig ein überhitzen des Glasanbaus im Sommer wirksam verhindert! Ein großer Vorteil besteht vor allem in der vollautomatischen Funktionsweise der elektromotorisch betriebenen Anlagen !

Moderne Steuerungen richten die Beschattung  nach Sonnenstand und Richtung aus. So werden nur die Seiten beschattet, die gerade der Sonne ausgesetzt sind. Integrierte Wind und Regenwächter verhindern  Schäden an den Anlagen. Insofern bleiben gerade Markisenstoffe lange haltbar, da sie nur bei Sonne ausgefahren werden. Die Dachbeschattung erfolgt im Regelfall durch  Dachmarkisen.

Durch die Stabilität der Befestigungen sind diese äußerst windbeständig. Hochmoderne neue Gewebe , wie z.Bsp. “Sunsilk“ oder „Sunvas“ der Firma MARKILUX sind äußerst wetterbeständig und überzeugen durch innovative Muster und eine einzigartige Farbgebung !
Die vertikale Beschattung erfolgt in der Regel durch Außenjalousien bzw. Raffstore! Diese können sich, im Gegensatz zu Stoffbespannungen, halbtransparent öffnen! Moderne GPS geführte Steuerungen errechnen den Anstellwinkel der Lamellen je nach Sonnenstand.

Spannseile zur Windsicherungen schützen die Lamellen vor Beschädigungen! Bei zu hohen Windgeschwindigkeiten fahren die Anlagen automatisch ein. Größere Öffnungen können mit Textilscreen windsicherer beschattet werden. Der zip SCREEN.2 der Firma ROMA kann bis zu 6m breite Flächen ohne zusätzliche Windsicherung beschatten. Dies wird durch ein hochstrapazierfähiges Glasfasergewebe und speziell gesicherte Führungen des Ausfallprofils erreicht.

Innenbeschattung

Innenbeschattungen sind gegenüber  Außenbeschattungen bedeutend preiswerter und vor äußeren Witterungseinflüssen geschützt! Eine Innenbeschattung in Wintergärten sollte allerdings wohl überlegt werden. Die solare Wärme ist durch das Glas schon im Innenraum und heizt diesen zusätzlich unerträglich auf! Da gerade im Sommer eine kühlere Außentemperatur fehlt, hilft dann auch kein Lüften! Sonnenschutzgläser verhindern diesen Effekt nicht wirksam genug, sondern verzögern nur die Aufheizung! Als Alternative könnte hier nur das Spezialglas „Heat Mirror“ eingesetzt werden, welches aber gleichzeitig im Winter den gewünschten solaren Zugewinn komplett verhindert! Innenbeschattungen haben sicherlich auch den Nachteil, dass sie weitestgehend einzeln, mechanisch bedient werden müssen! Dies führt, bei der  Menge von Einzelanlagen, zu einem Komfortverlust! Im Sommer entwickeln sich die Innenbeschattungen auch gern zur Insektenfalle! Im Winter hingegen führt der Einsatz von Innenbeschattung zu vermehrter Kondenswasserbildung an den inneren Scheiben, da das Umströmen der Scheiben mit warmer Raumluft verhindert wird. Hier kommt es unter Umständen zu Schimmelbefall der unteren Glasleisten, welches gerade bei Holzkonstruktionen zu Schäden führen kann. All diese Faktoren sollten bei der Auswahl der richtigen Beschattung berücksichtigt werden !